Hype-machine TikTok

2 Shares
Was du im Beitrag erfährst:
  • Wie viele Videos über 1 Milliarde Views generierten
  • Wie viele Tracks dank TikTok charteten
  • Welche Genres besonders populär sind

Wer bislang noch daran gezweifelt hat, wird spätestens 2021 gemerkt haben, dass TikTok zu einer der allerwichtigsten Social-Media-Plattformen gehört und nicht zuletzt für Musiker*innen einen enormen Mehrwert bieten kann. Wir haben vergangenes Jahr mehrmals darüber berichtet, wie hilfreich TikTok dabei sein kann, mit seinen Songs ein breites Publikum zu erreichen, wie die Plattform zu einem Trendsetter wurde und wie der Erfolg bei TikTok auch einen direkten Einfluss auf die Anzahl Streams und somit auch Charterfolge hat.

Vergangenes Jahr durchbrach TikTok die Schallmauer von einer Milliarde monatlicher Nutzer*innen. In ihrem neuen Music Report fokussieren sie sich nun ganz auf ihren Einfluss auf die Musikindustrie. Wir fassen für dich die wichtigsten Zahlen und Fakten zusammen.

TikTok Fame und Charterfolge

430 Songs erreichten 2021 über eine Milliarde Video Views, 2020 waren es noch 175. Die populärsten schafften es sogar über 20 Milliarden. Als Vergleich: Bei Spotify gibt es gegenwärtig 190 Songs, die über eine Milliarde Streams ansammelten.

175 Tracks, die bei TikTok viral gingen, charteten danach auch in den Billboard Hot 100. Das sind rund zweimal mehr als noch im Vorjahr.

Für alle Genres und Dekaden

Das populärste Genre bei den TikTok-Usern bleibt HipHop gefolgt von Pop, Dance / Electronic sowie R&B / Soul. Am schnellsten wächst jedoch Latin Music.

TikTok brüstet sich zudem damit, dass Nischengenres ein weltweites Publikum erreichen können und auch Untergrund- sowie DIY-Künstler*innen dank ihnen ihre Reichweite enorm steigern können. Nicht zuletzt können dank TikTok auch fast vergessene Songs aus vergangenen Dekaden ein Comeback feiern.

Sie beziehen sich auch nochmals auf eine Studie von MRC Data, gemäss der 75% der TikTok-User in den USA die Plattform nutzen, um neue Künstler*innen zu entdecken. 63% gaben weiter an, sie hätten auf TikTok Musik gehört, die sie zuvor nicht gekannt hätten.

Live gehen mit TikTok

Zudem erinnern sie daran, dass TikTok einer der wichtigsten Orte ist, um live zu gehen. In Zeiten, wo es wieder unsicher ist, wie es mit Livekonzerten weitergeht, ist dies sicherlich ein nicht unwichtiger Reminder.  

Man darf bereits gespannt sein, welche neuen Features TikTok 2022 ausrollen wird und inwiefern diese auch DIY-Künstler*innen beim Aufbau ihrer Reichweite und im Optimalfall auch der Monetariseriung unterstützen.

2 Shares