Kontakt aufnehmen Für Account bewerben Login
Know-how für Musiker

Reichweite mit Musikvideos – was ist zu beachten?

Dezember 15, 2020

Was ist wichtiger, möglichst viele Views auf deinem Kanal oder maximale Reichweite? Wir zeigen dir, wieso man sein Musikvideo nicht nur über YouTube pushen sollte, weshalb ein Upload über einen anderen Kanal Sinn ergibt und welche Vorteile es hat, mit Influencern zu arbeiten.

Wenn man Zeit und vor allem Geld in ein Musikvideo investiert hat, möchte man damit natürlich auch möglichst viele Views generieren. Es ist daher wichtig, dass man sein YouTube-Video möglichst gut promotet, vielleicht sogar eine Premiere einrichtet oder eine YouTube-Werbung bucht. Möglichst viele Views auf deinem Kanal sind jedoch nicht alles was zählt. Wir zeigen dir wieso.

Man muss sich immer vor Augen halten, dass das Video vor allem dazu dient, neue Fans zu gewinnen und diese dazu zu animieren, deinen Song zu streamen oder zu kaufen. Es ist daher nebensächlich, ob alle Views auf YouTube oder auf verschiedenen Kanälen generiert werden. Das einzige was zählt ist, die potentiellen Hörer auf dein Release aufmerksam zu machen.

Facebook

Man kann durchaus einen Post machen mit dem YouTube Link. Viel effektiver ist es jedoch, das Video direkt bei Facebook hochzuladen. Jede Plattform will den Traffic auf ihrer Seite behalten, daher erreichen direkt hochgeladene Videos deutlich mehr Leute als externe Links.

Instagram

Außer in der Bio sind Links auf Instagram praktisch nutzlos. Daher sollte man als Post und Story einen Trailer posten und das ganze Video über IGTV bereitstellen.

Nutze die Reichweite anderer

Jeder möchte sein Video auf seinem eigenen Kanal, um damit nicht nur Views, sondern auch zusätzliche Abonnenten zu gewinnen. Doch hat man auf seinem Kanal noch nicht so viele Follower, lohnt es sich sein Video auf einem Channel mit großer Reichweite zu platzieren. iGroove bietet zum Beispiel die Videopremiere über den Kanal von 16BARS an.

Um die Aufmerksamkeit zu steigern, lohnt sich die Zusammenarbeit mit Influencern. Dies resultiert nicht zwangsläufig in vielen Views bei YouTube, steigert aber die Reichweite enorm und sorgt für zusätzliche Streams und Downloads. Mit der Zusammenarbeit von iGroove und Best Trend Videos kannst du dein Video über eines der reichweitenstärksten Portale promoten.

Ebenso wichtig sind die Mikro-Influencer, also deine Fans. Schicke das Video oder einen Trailer an deinen Verteiler und bitte sie, diesen über ihre Kanäle zu streuen und dich zu markieren.  

Diverse Möglichkeiten, wie du dein Video pushen kannst, findest du hier.

34 Shares
Copy link