Spotify to soon become the biggest podcast platform?

0 Shares
Was du im Beitrag erfährst:
  • Gemäß Prognosen löst Spotify noch dieses Jahr Apple an der Spitze ab
  • Auch in den kommenden Jahren soll Spotify deutlich stärker wachsen als Apple
  • Wie viele Spotify-Nutzer Podcasts konsumieren

Einer Prognose zufolge, ist Spotify bald nicht nur der größte Streaminganbieter, sondern auch die Nummer 1 bei den Podcasts.

Wir haben bereits mehrfach erwähnt, dass Spotify seinen Fokus enorm auf Podcasts legt und in diesem Bereich hohe Summen investiert. Es gab viele kritische Stimmen, die der Meinung sind, dass sich diese hohen Investitionen bislang nicht ausgezahlt und zu wenig neue Nutzer eingebracht haben.

Die neusten Prognosen zeigen nun jedoch, dass sie Apple bereits dieses Jahr als Nummer 1 ablösen werden.

Laut der Prognose, wird sich Spotify dieses Jahr in den USA auf 28,2 Millionen Nutzer steigern können (2020: 19,9) während Apple nur minim wächst von 27,6 auf 28 Millionen. Für die nächsten zwei Jahre sagt die Prognose Spotify einen steilen Anstieg auf 33,1 (2022) und 37,5 Millionen (2023) voraus. Apple soll ich vergleich nur noch sehr gemächlich wachsen und 2023 bei 28,8 Millionen Nutzern ankommen.

Dies bedeutet natürlich vor allem, dass ein deutlich größerer Teil des Werbekuchens an Spotify gehen wird. Dieser Kuchen wird 2021 gemäß der Studie alleine in den USA 1,28 Milliarden Dollar betragen.

Zudem macht auch immer wieder das Gerücht die Runde, dass Spotify ein separates Abo für Podcasts planen soll. Ob dies bei den Hörern tatsächlich ankommen würde, darüber gehen die Meinungen jedoch auseinander.

Gegenwärtig hören sich 25% der Spotify-Nutzer Podcasts an, was weltweit rund 86 Millionen Hörern entspricht.

Die Prognose sagt voraus, dass 2021 117,8 Millionen US-Hörer monatlich Podcasts konsumieren werden. Knapp ein Viertel davon hört als Podcasts über Spotify.

0 Shares