Kontakt aufnehmen Für Account bewerben Login
Medienartikel

Danny Bokelmann dockt bei iGroove an (Artikel Musikwoche April 2021)

April 22, 2021

iGroove holt mit Danny Bokelmann einen neuen A&R Director an Bord. Als Leiter eines fünfköpfigen A&R-Teams tritt er die Nachfolge von Kool Savas an, der iGroove als Anteilseigner erhalten bleibt.

Der Schweizer Musikvertrieb iGroove holt mit Danny Bokelmann einen neuen A&R Director für die GSA-Region an Bord. Als Leiter eines fünfköpfigen und in Berlin ansässigen A&R-Teams tritt er die Nachfolge von Kool Savas an, der die Rolle als A&R-Leiter Anfang 2020 übernommen hatte, sich nun zwar aus diesem Bereich zurückzieht, dem Unternehmen iGroove aber als Anteilseigner erhalten bleibt.

Der einst auch als Rapper unter dem Namen D-Bo aktive Danny Bokelmann ist seit den frühen Nullerjahren auch im Label-, Verlags- und Managementgeschäft tätig, zunächst mit I Luv Money Records, dann gemeinsam mit Bushido, der erst jüngst den Digitalvertrieb seines Katalogs an iGroove gegeben hatte, bei ersguterjunge sowie schließlich mit Wolfpack Entertainment und arbeitete in dieser Zeit mit zahlreichen Deutschrap-Acts.

„Die Transparenz, das innovative Potential, die Einstellung, Künstler nicht in Schuldenfallen zu locken, die umfangreichen Insights – das und vieles mehr sind Dinge, mit denen ich mich sehr gut identifizieren kann und die ich gerne auch in der Musikbranche vertrete“, sagt der frisch ernannte A&R Director Danny Bokelmann über iGroove: „Da ich weiß, dass der überwiegende Teil der Musikwelt das genauso sieht, bin ich happy, all diesen Menschen jetzt ebenfalls einen solchen Deal anbieten und sie damit glücklich machen zu können.“

Kool Savas zeigt sich glücklich, „mit Danny Bokelmann einen erfahrenen Mann als Nachfolge des A&R Director GSA für uns gewonnen zu haben“. Er sei „absolut von der Notwendigkeit und dem Durchsetzungsvermögen von iGroove überzeugt. Somit war die logische Schlussfolgerung, von meiner Seite ein Zeichen zu setzten und voll bei iGroove als Aktionär einzusteigen“.

Als Mitbegründer und CEO von iGroove lobt schließlich Dennis Hausammann den neuen Mitarbeiter als „hervorragend vernetzt“. Mit dem „neuen Office in Berlin“ sein man nun „ideal aufgestellt, um den deutschen Markt anzugehen und neue spannende Artists von iGroove zu überzeugen“.

Hier geht’s zum Artikel.

120 Shares
Copy link