Kontakt aufnehmen Für Account bewerben Login
Teilen
Tipps für Musiker

Wie bringe ich meine Podcasts auf Spotify und iTunes?

April 8, 2019

Podcasts werden immer populärer. Von Firmen über Medien, Influencer (und solche die es gerne wären), Blogger, Comedians bis zu Musikern, die damit ihre Releases promoten wollen, mischen alle mit im stetig wachsenden Podcast-Game.

Es gibt verschiedenste Anbieter auf welchen man seine Podcasts verbreiten kann, zu den allerwichtigsten gehören iTunes und seit kurzem auch Spotify.

Im Vergleich zum Upload von Musik gibt es einige gewichtige Unterschiede:

Für den Upload von Podcasts braucht es keinen Vertrieb

Sowohl bei Spotify wie auch bei iTunes kann man seine Podcasts selbständig hochladen und ist somit nicht auf einen Vertrieb angewiesen. Deshalb ist es auch nicht möglich seine Podcasts über iGroove an die Shops zu senden.

So bringst du deine Podcasts in die Stores:

Spotify:

Gehe auf https://podcasters.spotify.com und folge der Anleitung. Alles was du dafür benötigst ist ein Spotify-Account sowie einen funktionierenden RSS Feed.

Das sind die Voraussetzungen, die erfüllt werden sollten:

  • MP3 in guter Qualität (Bitrate zwischen 96 und 320 kbps)
  • Eine Episode darf maximal 200 MB gross sein was 83 Minuten entspricht bei 320 kbps oder über 200 Minuten bei 128 Kbps.
  • Das Artwork muss quadratisch sein, in möglichst hoher Auflösung und entweder als JPG oder PNG hochgeladen werden.
  • Der Titel der Episode sollte nicht länger als 20 Zeichen sein, damit es in allen Formaten gut aussieht.

Es dauert zwischen einigen Stunden und maximal fünf Tagen bis dein Podcast online ist. Spotify schickt keine Information, wenn der Podcast aufgeschaltet ist, man muss also selbst regelmässig nachschauen.

Wie bei der Veröffentlichung von Musik (Spotify for Artists) erhältst du auch bei den Podcasts tagesaktuelle Statistiken darüber wie oft und von wem deine Podcasts gehört wurden.

Übrigens: Auch wenn Spotify noch nicht allzu lange im Podcast-Game mitspielt, sind sie bereits zur Nummer zwei aufgestiegen.

Eigentlich alles ziemlich simpel. Doch zu kompliziert? Dann empfiehlt euch Spotify hier diverse Dienste, über welche ihr die Podcasts bei Spotify hochladen könnt.

NEU bei iGroove? Bewirb dich für einen Account.
Jetzt bewerben

 

iTunes / Apple Podcast:

Am meisten Podcasts konsumiert werden über iTunes. Hier präsent zu sein, ist also ein Muss. Das geht ebenfalls ganz einfach. Neben einer Apple ID benötigst du auch hier einen RSS Feed sowie ein quadratisches Bild (Bildgrösse mindestens 1.400 x 1.4000 Pixel) und einen noch nicht vergebenen Titel für den Podcast

So musst du vorgehen:

  • Melde dich bei iTunes Podcasts Connect mit deiner Apple ID an
  • Füge deinen RSS Feed ein und klicke auf «Überprüfen»
  • Prüfe die Vorschau, ob alles korrekt angezeigt wird (Beschreibung, Kategorien etc.)
  • Sofern alles korrekt ist, klicke auf «Veröffentlichen»

Apple prüft alle Podcasts und somit kann es bis zu zehn Tagen dauern, bis dieser dann auch effektiv online ist (meist dauert es aber deutlich weniger lang).

Sobald dein Podcast approved wurde, erhältst du eine Bestätigung auf die E-Mail-Adresse, welche du als Apple ID verwendest.

Übrigens: Apple hat eine Beta-Version von «Podcast Analytics» aufgeschaltet, mit welchem du mehr Infos zur Performance deiner Podcasts erhältst.

Genauerer Infos zu Apple Podcast gibt es hier

Es gibt keine Vergütungen für die Streams

Anders als bei der Musik erhältst du keine Vergütung für die Streams, die du mit deinen Podcasts erzielst. Allerdings ist es erlaubt bei den Podcasts Werbung einzubauen (z.B. dieser Podcast wird präsentiert von XY).

Podcasts sind nicht dazu da, um Musik anzubieten.

Bei Podcasts kannst du einen guten Musikgeschmack beweisen indem du über Musik redest, es ist allerdings nicht die Idee deinen Sound hochzuladen. Insbesondere Mixes sind nicht erlaubt und werden umgehend entfernt. Dafür gibt es Plattformen wie etwa mixcloud.com (welche sich übrigens auch für Podcasts anbietet).

 Wie hoste ich meine Podcasts?

Hierzu ein informativer Blog (Englisch), der diverse Hosting-Plattformen vorstellt, welche für dich auch gleich den RSS Feed erstellen, den du zur Veröffentlichung auf Spotify und iTunes benötigst.

Hast du noch Fragen zu Podcasts?

Schreib uns einfach eine Email an support@igroovemusic.com oder trag dich hier für einen Telefontermin ein und wir rufen dich zurück.

NEU bei iGroove? Bewirb dich für einen Account.
Jetzt bewerben

 

Teilen